Gegen Straßensperrung

Geht es nach dem Willen der Gemeinde "Rhönblick" soll die Verbindungsstraße zwischen Weimarschmieden und Gerthausen zu einem Rad- und Wirtschaftsweg herabgestuft werden. Damit würde sie für den allgemeinen Verkehr gesperrt werden.

Nach der Grenzöffnung war die Gemeindestraße zwischen Weimarschmieden und Gerthausen eine der ersten Verbindungen zwischen Ost und West. Diese Verbindung wird auch fast 30 Jahren noch rege von den Bürgerinnen und Bürgern zum gegenseitigen Besuch, für Fahrten auf die Arbeit, für Einkaufsfahrten und auch in der Freizeit genutzt. 

Noch bis zum 20. März können Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Unterschrift dazu beitragen, dass diese Verbindungsstraße für den allgemeinen Verkehr offen bleiben kann. Marko Pabst aus Wohlmuthausen und weitere Unterstützter haben beim Thüringer Landtag eine entsprechende Petition eingereicht. Hier kann man sich online noch bis zum 20. März eintragen. Wenn man dem nachstehenden Link anklickt kommt man direkt zur Petition: https://petitionen-landtag.thueringen.de/petitions/1365 

Da bereits Unterschriftenlisten ausgelegen waren sollten sich an der o.g. Petition nur Bürgerinnen und Bürger beteiligen, die noch nicht unterschrieben haben.