Europa wächst zusammen

Vier Länder, vier Sprachen, ein gemeinsames Herz

Seit 1996 pflegt die Stadt Fladungen eine Städtepartnerschaft mit den Kommunen Nora in Schweden, Köyliö in Finnland und Koo in Estland. Noch 10 Jahre länger währt die Partnerschaft Fladungens mit dem Markt Nassenfels in Oberbayern. 

In der Zeit der 20jährigen Partnerschaft mit den nordischen Ländern und der 30jährigen Verbundenheit zu Nassenfels wurden ein reger Erfahrungsaustausch und die Zusammenarbeit in der kommunalen Verwaltung gepflegt. Auch Kontakte und Begegnungen von Vereinen und Bürgerinnen und Bürgern fanden große Resonanz. Schülergruppen, Vereine wie Tanzgruppen, Rotes Kreuz, Faschingsvereine und Angelsportverein besuchten sich gegenseitig und vertieften die Partnerschaften und schlossen Freundschaften.

Einmal im Jahr treffen sich die Partnergemeinden zum Gedankenaustausch und Planung neuer Projekte. Im Vordergrund stehen soziale, kulturelle und kommunale Themen. Vor allem aber soll der Kontakte und die Begegnung der Bürgerinnen und Bürger untereinander gepflegt werden. Unter anderem wurden bereits folgende Projekte bearbeitet:
+ "Die nordische Dimension Europas und die Erweiterung der Europäischen Union"
+ "Jugend musiziert für Europa"
+ "Die Demographische Zukunft Europas. Katastrophe oder Chance?"

In verschieden Workshops und Arbeitskreisen wurden die jeweilige Situationen in den Partnergemeinden analysiert, Vorträge gehalten und nach Lösungen gesucht. Natürlich kam auch der gesellige Teil bei verschiedenen Veranstaltungen zu kurz.

Das aktuelle Projekt trägt den Titel "Refugees Welcome? - Zwischen Willkommenskultur, Fremdenangst und Fremdenhass"

Die Projekte wurden und werden im Rahmen des Programms "Europa für Bürgerinnen und Bürger" von der EU unterstützt.